Transpersonales Atmen und spirituelle Praxis 23. - 29.07.2018

In dieser Woche bringen wir zwei Dinge zusammen, die sich gegenseitig sehr befruchten: tiefe Prozessarbeit im holotropen/transpersonalen Atmen und stille meditative Praxis. Die Atemarbeit ermöglicht inspirierende biografische und mystische Erfahrungen. Für Praktizierende kann sich so eine neue Tiefe für die Meditationspraxis ergeben oder die Möglichkeit, Widerstände auf dem spirituellen Weg zu verstehen und zu überwinden. Die spirituelle Praxis ist gleichzeitig ein wesentlicher Teil der Integrationsarbeit für die Atemprozesse. Diese Woche bietet Dir die Möglichkeit, zwei Atemprozesse selbst zu erleben (und zwei weitere zu begleiten). Wir werden an der täglichen ZEN-Praxis der Felsentor Hausgemeinschaft teilnehmen in Form der morgendlichen und abendlichen Sitzperioden und der Arbeitsmeditation. Den Mitteltag zwischen dem ersten und dem zweiten Teil der Atemprozesse werden wir im Schweigen verbringen und im stillen Gewahrsein ein Übergangsritual vollziehen. Wir sind eingebunden in die spirituelle Kraft dieses besonderen Ortes, der Hausgemeinschaft und der heilenden Kraft der Umgebung. Zur Integration der Prozesse gibt es Gruppenaustausch und Anregungen zur spirituellen Praxis.

Das transpersonale Atmen ist eine spirituelle Form, tiefe, veränderte Bewusstseinszustände zu erreichen. Die Leitenden stellen dabei die optimalen Rahmenbedingungen, damit die Teilnehmer ihre individuellen spirituellen Erfahrungen sammeln können. Jeder gibt nach eigenen Möglichkeiten einen Beitrag, um den Fortbestand dieser Praxis zu sichern. Ein Richtwert beträgt CHF/€ 50.00 pro Tag.

Einen ausführlicheren Text zum Dana-Prinzip findet ihr hier

Den Flyer zum Seminar findet ihr hier

Anmeldung über das Anmelde-Formular auf der "Termine-Seite"